Stimmen zu
Bô Yin Râ
Imma von Bodmershof Imma von Bodmershof
1895-1982
Österreichische Schriftstellerin
Tochter des Philosophen Christian Freiherr von Ehrenfels
Gattin von Wilhelm von Bodmershof
Rolf Schott
Elsie Attenhofer
Imma von Bodmershof
Hugo von Hofmannsthal
Erich Rauch
Bodo Reichenbach
Hans Thoma
Felix Weingartner
Otto Zsok
Romane:
Der zweite Sommer
Die Rosse des Urban Roithner
Sieben Handvoll Salz
Die Bartabnahme
Erzählungen:
Die Stadt in Flandern
Solange es Tag ist
Imma von Bodmershof war eine herausragende Vertreterin der deutschsprachigen Haiku-Dichtung.
Sie wurde mit vielen Kulturpreisen ausgezeichnet, u.a. mit dem Grossen Österreichischen Staatspreis für Literatur 1958.

"...Das Gespräch kam gleich anfangs auf die Toscana, deren Schönheit uns überwältigt hatte und die Bô Yin Râ auch eine der schönsten und harmonischsten Landschaften nannte, Griechenland ausgenommen. An der Villa Gladiola gingen in den frühen Morgenstunden oft toscanische Arbeiter vorbei, sängen ihre Lieder, und er freue sich jedesmal darüber.
In der Ausstrahlung heiterer väterlicher Güte wurde jede Scheu von uns genommen. Das Gespräch ging einfach und natürlich dahin, über einem Grund innerer Vertrautheit, wir fühlten uns aufgenommen wie Kinder, die nach langer Abwesenheit wieder nach Hause gekommen sind. Zugleich umfing uns eine Wärme, jener vergleichbar, die man empfindet, wenn man aus Winterkälte einem gewaltigen wärmestrahlenden Kachelofen nahe kommt."

Tagebucheintrag von Imma von Bodmershof anlässlich eines Besuchs mit ihrem Gatten Wilhelm von Bodmershof. (Von ihm erschien 1965 im Kober Verlag das Buch 'Geistige Versenkung').